Braucht man eine eVB-Nummer beim Versicherungswechsel?

4.75/5 (4)

Eine eVB-Nummer wird bei dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für jeden Versicherungsnehmer individuell hinterlegt. Durch die VB-Nummer ist belegt, dass ein Versicherungsschutz für das Kraftfahrzeug vorhanden ist und somit am Straßenverkehr teilnehmen darf. Wenn man nun die Kfz-Versicherung wechseln möchte, muss eine neue eVB-Nummer bei dem KBA hinterlegt werden, da das Kfz für die Zukunft bei einer anderen Versicherung abgesichert wird.

Wie wird die eVB-Nummer ausgetauscht?

Bei umzumeldenden oder stillgelegten Fahrzeugen, die wieder neu zugelassen werden sollen, benötigt man die elektronische Versicherungsbestätigung zur Vorlage bei der Kfz-Zulassungsstelle. Bei einem Versicherungswechsel wird jedoch die neue eVB-Nummer automatisch an das KBA verschickt, sofern das Kfz schon angemeldet ist.

Nach dem Versicherungsabschluss leitet die neue Kfz-Versicherung die notwendigen Angaben entsprechend weiter. Die Zulassungsstelle erhält dann die Informationen vom KBA. Der Versicherungsnehmer muss dafür nicht noch selber tätig werden. Diese Art der Versicherungsbestätigung wird auch eVB-zur-Übermittlung genannt.

Aufhebung der alten Versicherung

Damit der eVB-Wechsel einwandfrei klappt, müssen Sie die alte Kfz-Versicherung unbedingt kündigen. Sofern Sie den Anbieter zum Ende des Versicherungsjahres wechseln möchten, muss das Kündigungsschreiben spätestens einen Monat vorher bei der Versicherung schriftlich eingegangen sein. Ohne eine Kündigung wird der Versicherungswechsel nicht wirksam.

Wenn Sie den Versicherungsvertrag kurz nach dem Abschluss oder nach der Kfz-Zulassung wieder aufheben möchten, müssen Sie einen Widerruf innerhalb von 14 Tagen einsenden. Die Frist beginnt ab dem Zustellungstag der Police.

Zu dem Datum der Vertragsaufhebung wird die alte, aktuell hinterlegte eVB-Nummer entsprechend ungültig und gelöscht. Es ist daher es sehr wichtig, dass Sie sich um einen neuen Versicherungsschutz kümmern und die Deckung mit einer elektronischen Versicherungsnummer belegt wird.

Sofern Sie vergessen einen neuen Antrag bei einer Kfz-Versicherung zu stellen und somit keine neue eVB-Nummer übersendet wird, verschickt die Zulassungsbehörde ein Mahnschreiben an den Fahrzeughalter. Sofern der Aufforderung zur Übermittlung einer neuen Versicherungsbestätigung nicht nachgekommen wird, muss das Ordnungsamt eine Zwangsabmeldung durchführen.