Was kostet eine eVB-Nummer?

3.5/5 (2)

Wenn man ein Kraftfahrzeug ganz normal, kurzzeitig oder für eine Saison zulassen möchte, muss man eine gültige eVB-Nummer vorweisen. Die eVB-Nummer zeigt auf, dass das notwendige Vertragsverhältnis mit einer Versicherung zustande kommen soll oder bereits zustande gekommen ist und daher Versicherungsschutz besteht. Wie teuer der Versicherungsnachweis letztendlich ist, hängt davon ab, wofür er genutzt werden soll.

Kostenlos für Dauerzulassungen

Möchte ein Fahrzeughalter sein Kraftfahrzeug dauerhaft zulassen, erhält er die eVB-Nummer von der Kfz-Versicherung, wo der Versicherungstarif beantragt wurde. Grundsätzlich ist diese von einer Versicherung bereitgestellte elektronische Versicherungsbestätigung kostenfrei, da die Kosten für den vorläufigen Versicherungsschutz bereits mit den Beiträgen des nachfolgenden Versicherungsvertrags abgegolten sind.

Sollte letztendlich eine solch ausgehändigte VB-Nummer doch nicht genutzt werden, fallen auch hierfür keine Kosten an, da das Fahrzeug in diesem Fall nicht zugelassen wurde und somit auch keine Deckung gewährleistet werden musste.

Was passiert bei einem Widerruf?

Nutzen Fahrzeughalter die Versicherungsbestätigungsnummer für die Kfz-Anmeldung und widerrufen die Kfz-Versicherung im Nachhinein, kann ein Entgelt für den gewährleisteten Versicherungsschutz fällig werden. Für die Höhe des Entgelts werden die versicherten Tage berücksichtigt. Der Versicherer kann für diesen Zeitraum einen anteilig abgerechneten Versicherungsbeitrag verlangen.

Da für zugelassene Wagen immer mindestens der Haftpflichtschutz bestehen muss, ist es die Pflicht des Versicherungsnehmers, eine neue Versicherung zu finden, die eine eVB-Ü bei der Zulassungsstelle hinterlegt und somit zukünftig den Versicherungsschutz für das angemeldete Kraftfahrzeug übernimmt.

Kostenpflichtige Kurzzeitversicherungen

Etwas anders verhält es sich bei Kurzzeitkennzeichen. Da ein Kurzzeitkennzeichen immer wenige Tage gültig ist, verlangen die Versicherungen für die versicherten Tage einen geringen Beitrag, wenn im Nachhinein kein Folgevertrag für eine Kfz-Versicherung zustande kommt. Diese sind zum Beispiel einzeln ab ca. 35,- Euro für 5 Tage bei spezialisierten Anbietern inklusive eVB-Nummer versicherbar. Die genauen Kosten für eine Kurzzeitversicherung hängen jedoch von der Anzahl der Tage, dem Fahrzeugtyp und dem Deckungsumfang ab.

Kurzzeit-eVB als Zusatzleistung

Bei einer geplanten langfristigen Zulassung bieten manche Kfz-Versicherungsgesellschaften zusätzlich den kostenfreien Schutz über eine Kurzzeitversicherung an, wenn der Versicherungsnehmer das Auto oder Motorrad bei derselben Versicherung auf längere Sicht voll absichert.

Hierbei können Kunden die Kurzzeit-eVB nach dem Online-Abschluss direkt telefonisch oder per E-Mail bei der Gesellschaft bestellen. Die anfallenden Gebühren werden dann automatisch mit dem Anschlussvertrag verrechnet. Andere Versicherer können solche Kurzzeitverträge wiederum gar nicht, teilweise sehr teuer oder auch gegen eine geringe Servicegebühr anbieten.