Welche Kfz-Daten müssen unbedingt korrekt sein?

5/5 (1)

Die elektronische Versicherungsbestätigung zur Übermittlung kann von der Kfz-Zulassungsstelle nur anerkannt werden, wenn die wichtigsten Angaben korrekt sind. Durch die Richtigkeit der Daten können so unter anderem Verwechslungen mit anderen Fahrzeuganmeldungen und Zwangsabmeldungen vermieden werden.

Die folgenden individuellen Werte sollten für die eVB-Ü daher möglichst zutreffend sein:

  • Fahrzeug-Identifizierungsnummer (17-stellige Zahlen-Buchstaben-Kombination)
  • amtliches Kfz-Kennzeichen
  • Angaben zum Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer

Sollte trotzdem mal eine falsche Angabe gemacht worden sein, kann dies der Versicherung im Nachhinein mitgeteilt werden, damit sie den Fehler an das Kraftfahrt-Bundesamt übertragen und auch bei der Zulassungsstelle beheben kann.